Alles wird schön e.V. Logo

Culture dialogue

Culture dialogue Willkommen! Wir sind eine Gruppe von Künstlerinnen, Künstlern und Kulturinteressierten, die mit dem Kunst- und Kulturverein „Alles wird schön“ e.V. in Hamburg Harburg zusammenarbeitet. Wir realisieren gemeinsam mit Geflüchteten ein Kunstprojekt, in dem [...]

awsLiteratur

...ist der neue vereinseigene Verlag von Alles wird schön e.V. Wilfried Abels und sein Team bringen Bücher aller Art heraus, hauptsächlich von Leuten im Vereinsumfeld. Wer einen Roman, Kurzgeschichten oder ein Sachbuch herausbringen oder vielleicht [...]

Rhythmusfreunde

Hallo Rhythmusfreunde Jeden Mittwoch um 19 Uhr findet bei Alles wird schön ein "Trommeltreffen" statt. Wer Lust auf Trommeln, Cajonspielen und Lernen hat, der sollte sich anmelden oder einfach vorbeikommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und kosten [...]

Schreibwerkstatt

Die Schreibwerkstatt findet, unter der Leitung der Journalistin Kerstin Brockmann, alle 14 Tage am Dienstag um 19 Uhr statt. Wer Interesse am Schreiben hat, ist herzlich willkommen. Anmeldung nicht erforderlich. www.schreibwerkstatt-harburg.de

Kinderatelier

-NEU- Kinderatelier am Dienstag von 15-15.55 Uhr für Kinder von 4-6 Jahren und von 16-17:15 Uhr für Kinder von 7-10 Jahren Die Teilnahme ist kostenlos ! Malen, basteln mit allen verfügbaren Materialien, Tonarbeiten u.V.m. Friedrich-Naumann-Str. 32, [...]

Programm

Programm-Übersicht

Lesung: Sa | 13. April | 16 Uhr | Bei Alles wird schön e.V.
awsLiteratur – „Was gibt´s Neues“?
awsLiteratur wurde von einer Gruppe
schreibbegeisterter Autoren und Autorinnen
unter dem Dach des Kulturvereins
Alles wird schön e.V. gegründet. Seither
setzt der kleine Verlag auf Zusammenarbeit
bei der Verwirklichung von diversen Buchprojekten.
Bisher wurden sechs Titel veröffentlicht.
im Rahmen der Suedlese gibt es Auszüge aus
Jan Christoph Nerger´s Zukunfts-Krimi
„Hamburg 4.0“ sowie einige Kolumnen, frei
nach dem Motto „Ansichtssache“ von Sonja
Alphonso.
Vorgestellt werden aber auch Bücher, die
zum Teil in Kürze erscheinen werden:
„Lauschgesichter – Blitzlichter“ von Christa
Reimann mit Erinnerungen aus den Jahren
1938 bis 1946, Gisela Baudy´s Gedichtband
„Worthaut“, Jan Christoph Nerger liest aus
dem neuen Roman „S7 – Irrfahrt übers
Zeitgleis“ und last but not least steht
der Science-Fiction-Roman „Die Geburt des
Drachen“ von Verlagsgründer Wilfried Abels
auf dem Programm.

Einladung zur öffentlichen Preisverleihung
„Harburg in 50 Jahren“
Harburger Jugendkulturpreis 2018
Samstag, 06.April 2019 
Im Stellwerk Harburg, Hannoversche Str. 85, 21079 Hamburg
16:00 Uhr   Einlass zur Ausstellung der eingereichten Arbeiten
16:20 Uhr   Begrüßung
                     Dr. Anke Jobmann, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit und
                     Robert Timmann, Stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung Harburg
!6:40 Uhr   Preisverleihung
                     Dr. Anke Jobmann und Robert Timmann
17:10 Uhr   Kulinarischer Ausklang
Musikalisches Rahmenprogramm mit der Band “Gartenstadt”
Moderation: Regina Schmidt
Organisation: Alles wird schön e.V.

 

http://www.hamburg.de/harburg/jugendkulturpreis-harburg

Vernissage: 12.April 2019, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 12.4. – 26.4.19

Bei Alles wird schön e.V.

Ursprungstitel war „Alltagsspuren“, aber Jürgen meinte,
da kommt niemand.
Deswegen heißt es nun „skins“.
Passt auch.
Kunst eben.
_____________
Fotoausstellung;
das ein oder andere Wort wird verlesen;
Klänge, Musik & ihre ergebenen Ausführer;
Glibberkugeln, Lehm &
andere Absurditäten

Man kann es ernst nehmen, man kann es aber auch lassen.
Eigenverantwortlicher Spaß ist nach wie vor der Beste, aber auch fügen wir das unsrige hinzu,
werte Damen, Herren
& insbesondere Kreisgestalten.

mit anhaltendem Atem
xxx

______________________________________________________
original title was everyday tracks
but Jürgen said no one would join if I call it like this.
so now it’s called skins.
suits it too
ugh, art.

________________

photo exhibition;
a couple of written and spoken words;
sounds, music and it’s devoted underlings
jelly balls, mudd and other absurdities

you can take it seriously but you also just couldn’t
self responsible fun is still the best
but we will add our possibilities too

dear ladies, gentlemen & last but not least
circling creatures

yours sincerely
xxx

 

Fr | 15. März | 19 Uhr | Eintritt frei | Hutspende
Alles wird schön

awsLiteratur, der Verlag des Kulturvereins Alles wird schön e.V., präsentiert den Autor Joachim Frank. Die Lesung wird mit zwei Überraschungskurzgeschichten von Wolf Puschmann und Wilfried Abels eröffnet, um anschießend den Abend mit einer Reihe besonderer literarischer Momente des Gastautors zu gestalten.

Erst das Besondere macht das Gegenwärtige zum „Moment“. Und dieses Besondere besteht in etwas Unerwartetem, in einer bewussten Wahrnehmung, in einem aus der Alltäglichkeit herausgehobenen Erleben oder Empfinden. Die Geschichten von Joachim Frank handeln von Momenten, die nicht das Spektakuläre in den Blickpunkt rücken, sondern dem Verborgenen nachspüren. Nachdenklichkeit, Freude, Dankbarkeit, Trauer oder Wut: Alles kann sich in den kleinen Momenten widerspiegeln, von ihnen verursacht und bewirkt werden. Davon erzählen diese Geschichten, die ein weites Spektrum umfassen: Sie reichen von „heiter bis ulkig“ bis „sinnlich-berührend“ und spie-len, wie der Autor sagt, an den Wegesrändern des Lebens.

Joachim Frank, 1952 in Hamburg geboren, lebt in Prisdorf bei Pinneberg. Nach dem Studium von Germanistik, Sport und Pädagogik war er über dreißig Jahre in Hamburg als Lehrer tätig. Bisher veröffentlichte er acht Bücher und ist mit seinen Kurzgeschichten in zahlreichen Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften vertreten. 2016 gewann er den Kurzgeschichtenpreis der Hamburger Autorenvereinigung.
www.joachimfrank.info

alles wird schön e.V. logo